Donnerstag, 24. September 2009

anleitung für ein utensilo

hier kommt nun eine anleitung für ein eckiges utensilo

erstmal rechnet ihr euch die maße aus.
dazu nehmt ihr folgende formel:

für die breite/oben: 2 x ( B + T )
für die höhe/seite: H + 1/2 T
für die ecken nehmt ihr einfach eine halbe T
mein utensilo sollte die endmaße B14 x T14 x H19 haben (nahtzugaben schon inklusive)
also brauche ich nach der formel ein stoffstück von 56 cm x 26 cm und die ecken werden später bei 7cm abgenäht
jetzt gehts los!
ihr schneidet 2 stoffe zu und einmal volumenvlies, oder mit was auch immer ihr polstern wollt. alle 3 teile haben die oben errechnete größe!
nun könnt ihr die stoffe noch verzieren. z.b.bänder, zackenlitze, velourmotive, oder besticken. mein stück ist ja schon fertig dekoriert ;)
als nächstes wird mit zick-zack-stich das volumenvlies an die seite, die später aussen sein soll, genäht. so wie beim versäubern

so sollte es dann aussehen.



nun legt ihr beide stücke rechts auf rechts zusammen. wenn ihr ein muster habt, achtet darauf das beide muster nach oben zeigen! sonst steht es später auf dem kopf ;)


dann näht ihr die obere lange seite füßchenbreit zusammen, und lasst irgendwo auf dieser strecke eine wendeöffnung


jetzt werden die 2 stücke aufgeklappt


und anschließend wie ein buch wieder rechts auf rechts auf gefalltet


ihr näht jetzt die lange seite komplett zusammen. achtet darauf das die nähte genau übereinander sind


dann werden auch die 2 kurzen seiten füßchenbreit abgesteppt.
erst die eine

dann die andere seite

jetzt kommen die ecken dran. ich habe mir aus pappe, verschiedene größen ausgeschnitten, weil ich nicht so gern mit dem maßband hantiere. ihr messt nun jeweils an den nähten bzw.am rand die ecken ab. in diesem fall 7cm, und zeichnet sie ein

das macht ihr an allen 4 ecken! und auf beiden seiten (also insgesamt 8 mal)!
sieht dann so aus

nun müssen alle ecken nacheinander abgenäht werden. ihr zieht den stoff an der ecke auseinander, so dass sich eine spitze bildet.


nun wird auf der markierung entlang genäht


und die ecke dann mit etwas zugabe abgeschnitten


schnipp schnapp

und mit dem zick-zack-stich versäubert
wenn ihr mit allen ecken fertig seid, sieht es so aus


jetzt wird die wendeöffnung gesucht

und das utensilo durch diese öffnung gewendet


sieht dann so aus

anschließend stülpt ihr den stoff, der später aussen sein soll, nach innen

und steppt den rand nun knappkantig ab! dabei wird auch direkt die wendeöffnung verschlossen


nun sieht es so aus, und ist schon fast fertig

wer möchte, kann noch einen zierstich nähen


so zum beispiel

nun noch wenden:

rand nach belieben umkrempeln und taaaadaaaaaa GESCHAFFT!






wünsche euch viel spaß beim nähen!

LG Happy

Kommentare:

  1. Oh Dankeschön! Prima erklärt alles, und ich find's toll, dass ich es mir mit dieser Version sparen kann, ein Stück Pappe mit Stof zu beziehen, damit die Nähte verdeckt werden.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anleitung, ich glaube das probier ich auch mal aus, dann muss ich nämlich keinen extra Boden mehr einnähen ;-) LG

    AntwortenLöschen
  3. Prima und vielen Dank...tolle Beschreibung;))
    Liebe Grüße Adelheid

    AntwortenLöschen
  4. I´m so happy für diese Anleitung! Danke1!!!!

    AntwortenLöschen
  5. So, schon ein paar habe ich nach deiner Anleitung genäht und finde sie so wunderbar!
    Ganz lieben Dank für die super Anleitung.
    Geht ratz fatz damit!
    LG
    Uli

    AntwortenLöschen
  6. vielen Dank für die schöne Beschreibung!

    ist super geworden!

    LG

    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt habe ich sozusagen einen Abend mit dir verbracht und er war wunderbar und es gibt ein schönes Weihnachtsgeschenk mehr. Danke für die klasse Anleitung!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, danke :)
    Das habe sogar ich als allerblutigste Anfängerin hinbekommen. Ist bei mir etwas schief geworden, aber naja. War so ziemlich das erste was ich genäht habe.
    Also, nochmal Danke :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe gerade mein erstes Utensilo nach deiner Anleitung genäht - ich bin begeistert :-) Du hast alles super und sehr verständlich erklärt und gezeigt. Vielen Dank dafür! (Ich habe ein Bild in mein Blog gestellt.)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Oh, super, diese Anleitung werde ich mir gleich mal abspeichern! Ein Utensilo wollte ich schon längst mal nähen.
    Gruß von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin begeistert, als Hosenenger-Näherin konnte ich deinen Anleitungen sehr gut folgen. Endlich kann ich alle Stoffe, die sich seit Jahren stapeln verarbeiten. Vielen Dank Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde Deine Anleitung super, auch wenn ich sie noch nicht ausprobiert habe - wird bald passieren. Allein die Tatsache, dass Du oben eine Rechenanleitung gibst, mit der man die individuelle Größe seines Utensilios kalkulieren kann, finde ich toll - habe ich noch auf keiner Seite sonst gefunden. Eine Frage habe ich jedoch noch dazu: Beim Errechnen der Höhe, ist da das Umkrempeln schon mitberechnet oder habe ich dann die Höhe im "unumgekrempelten" Zustand?

    Grüße Seattle

    AntwortenLöschen
  13. ersteinmal vielen lieben dank für eure kommentare :)
    ich freue mich das euch meine anleitung gefällt!

    seattle: der rand zum krempeln ist schon mit dabei. ich nehme da meist 5cm. ich überlege also wie groß mein utensilo werden soll und packe bei der höhe dann nochmal 5cm drauf und rechne dann mit der formel den zuschnitt aus.

    viel spaß dabei :)

    LG Happy

    AntwortenLöschen
  14. Danke, Danke für die schnelle Antwort, da kann ich dann später gleich zuschneiden und losnähen - oh prima!

    Grüße Seattle

    AntwortenLöschen
  15. Die Erklärung ist sehr einfach und absolut hilfreich. Vielen Dank dafür! Grüße aus Wetzlar :)

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Happy!

    Ich habe als Nähanfängerin dein Utensilo ausprobiert und es ist richtig schön geworden! Vielen Dank für die supertolle Anleitung und die vielen Bilder! Meine Tochter wird sich freuen, wenn sie auf der Welt ist.
    Danke!
    Viola

    PS: Ich hatte Volumenvlies zum Aufbügeln gekauft, bin dann aber nach deiner Anleitung vorgegangen. Kann man es aufbügeln oder wäre das irgendwie schlecht?

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Happy,

    vielen Dank für diese tolle Anleitung und dass Du sie uns zur Verfügung stellst. Ich habe lange gesucht, Deine ist wirklich die allerbeste.

    Nochmals herzlichen Dank und liebe Grüße, Nora :-))

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für diese Anleitung!!
    Es ist zwar bei mir nicht so exakt (Nähneuling) aber trotzdem toll geworden! Bin schon ein wenig stolz drauf! Und das habe ich nur dir und der tollen Anleitung zu verdanken!!!

    Danke!!!
    Anne

    AntwortenLöschen
  19. Endlich mal eine Anleitung die ich verstanden habe, bin absolute Anfängerin, aber wenn man es so genau Schritt für Schritt erklärt und gezeigt bekommt, klappt es bestimmt. Vielen Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  20. Danke! Eins der wenigen Stücke die auf Anhieb und ohne Auftrennen funktionierten ;-))

    AntwortenLöschen
  21. danke, ich hab auch einfach mal nachgenäht anstatt selber zu denken :D
    Ist auch sehr süß geworden und ging ruckzuck :)
    Allerdings hab ich die Nahtzugabe noch draufgeschlagen, irgendwie werd ich da aus deinen Angaben nicht ganz schlau.
    Und den Innenstoff hab ich auf den Kopf gestellt, damit das Muster bei dem Stück, das oben umgeschlagen wird, nach dem Umkrempeln eben nicht auf dem Kopf steht. Ist das nicht logischer?
    LG!

    AntwortenLöschen
  22. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen - vielen Dank für diese tolle Anleitung. War für mich als blutigem Nähanfänger super zu meistern und das Ergebnis kann sich sehen lassen :-)

    AntwortenLöschen
  23. Super! Ich bin Nähanfängerin und ein echter Tollpatsch,aber sogar ich habs innerhalb einer halben Stunden geschafft und es sieht echt total süß aus! Übrigens auch eine tolle Geschenkidee! LG

    AntwortenLöschen
  24. Danke für diese super tolle Anleitung! Ich habe gleich ein Utensilo nachgenäht: http://ladypeach-lebenstraeume.blogspot.com/2011/11/mein-1-utensilo.html

    Als blutige Nähanfängerin habe ich aber noch eine Frage: In deiner Anleitung sieht es so aus, als hättest du die Vlieseline nur angenäht, nicht aufgebügelt, deshalb habe ich das auch mal so gemacht, da ich kein Bügeleisen zu Hand hatte.. Sehe ich das richtig? Oder hast du es vorher aufgebügelt? Und wo ist denn der Unterscheid, ob mans aufbügelt oder nur festnäht??

    Noch mal ganz lieben Dank :)

    AntwortenLöschen
  25. Vielen dank für deine Tolle Anleitung :) Mit den Maßen musste mein Mann mir helfen aber sonst war alles sehr verständlich geschrieben so das ich es nach dem ersten mal gleich Ohne anleitung könnte :)

    AntwortenLöschen
  26. super Anleitung.
    Habe mir schon länger vorgenommen, Utensilos zu nähen, bin aber bis jetzt nicht dazu gekommen. Endlich habe ich Zeit gefunden und gleich mehrere genäht. Gehen wirklich schnell. Und mit der tollen Anleitung musste ich nicht lange nachdenken wie ich die nun nähe.
    lg aus Tirol
    dh

    AntwortenLöschen
  27. Ich habe deine Anleitung auf meinem Blog verlinkt, ich hoffe das ist okay?
    :-)
    Toll, wenn sich Bloggerinnen sooo viel Mühe machen! Danke!
    Ich habe wie angekündigt Deine Anleitung auch schon mehrmals wieder zur Hand genommen und danach genäht. Danke, danke!!
    Grüße
    von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  28. Ich sag auch danke für die tolle Anleitung, ich habe auch ein Körbchen danach genäht, mit dem Vlies war es zwar sehr abenteuerlich, aber ich denke, da brauche ich einfach noch etwas Übung! Mein windschiefes, kleines und generell etwas "spezielles" Exemplar aus unspektakulärem Übungsstoff (an den tollen trau ich mich noch nicht) gibts hier: http://dietinse.blogspot.com/2012/01/ich-habs-getan.html

    Deine Anleitung hab ich auch gleich verlinkt, hoffentlich haben noch viele Freude daran!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  29. Kompliment für die tolle Bebilderung und Beschreibung! Dank dieser Anleitung habe ich mein erstes österliches Geschenk gezaubert!
    Lieben Dank!
    ReNAHTe

    AntwortenLöschen
  30. Super Anleitung und sehr genau beschrieben.
    Wirklich ausgesprochen nett und auch auf den Fotos sehr exakt und zur Nacharbeitung toll festgehalten.
    Ich habe diese Technik auch schon für einfache Taschen verwendet, als meine Tochter diverse haben wollte.
    Mal abgesehen davon, zeigst du aber auch sonst wunderschöne, ausgesprochen einzigartige und sehr sauber genähte Werke. Ich habe auch wirklich schon viel genäht und nähe auch recht gut, aber mit Stickerei habe ich noch nichts gemacht und würde ich mit Sicherheit auch nicht so toll hin bekommen. Sticken ist auch nicht mein Ding.
    Wirklich chöne Werke, die du uns Bloglesern per Fotos zugänglich machst.
    Vielen Dank fürs Zeigen und noch einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  31. Hey,
    danke für deine tolle Anleitung!!! Da hab sogar ich, als Mega Anfängerin, ein paar tolle Körbchen/Utensilos gezaubert. Deine Anleitung und deinen Blog hab ich auch gleich mal weiter empfohlen :) Bilder meiner Utensilos findest du hier: http://kreativoderprimitiv.blogspot.de/2012/08/super-einfaches-utensilo.html#more
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  32. Hi,
    vielen vielen Dank für deine super tolle Anleitung. Sogar mir als absoluter Anfänger ist es da gelungen ein tolles Utensilo zu nähen! Vielen vielen DANK!!! Meine Umsetzung kannst du hier begutachten: http://www.kreativoderprimitiv.blogspot.de/2012/08/super-einfaches-utensilo.html
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  33. Danke für die tolle Anleitung und vor allem für die tolle Formel. Damit hab ich nun ganz unterschiedlich große/hohe Utensilos gemacht und bin ganz begeistert: http://stuemperhaft.blogspot.de/2012/11/utensilo-die-xte.html

    AntwortenLöschen
  34. Vielen Dank für diese super Anleitung (die habe sogar ich verstanden :D ) und deine Mühe. Habe eben mein erstes Utensilio genäht und es hat auf Anhieb geklappt. Sieht auch echt super aus. Bin begeistert. Könntest du diese Anleitung vielleicht auch per PDF machen? So könnte ich sie mir gleich ausdrucken und abheften, damit ich sie nie verliere :)

    Liebe Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathi,

      Du kannst Dir doch die Blogseite ausdrucken ;)
      Ein PDF wird es von den Freebies nicht geben. Das ist eine Menge arbeit und da ich immer wieder mit neuen Ebooks bechäftigt bin, wird es Freebies bei mir nur als normale Anleitung online geben.

      LG Maike

      Löschen
  35. Hallo, ich hab mal eine Frage. Hast Du es auch schon mal mit Wachstuch als Innenseite des Utensilos probiert? (Oder jemand anders?) Ich plane eins oder zwei fürs Kinderzimmer zu nähen, für Spielzeug etc. und das sollten belastbar und waschbar bzw. abwischbar sein. Habe aber Angst, dass ich dann die Zutaten kaufe und meine Maschine das Wachstuch dann nicht schafft. Kann man denn das Volumenvlies (mit)waschen? Danke und Grüße, Dodo

    AntwortenLöschen
  36. Hallo....erstmal vieeeeelen Dank für die tolle Anleitung. Ich habe allerdings ein Problem: ich habe darau ein Lenkerkörbchen für das Wutsch genäht, eine Applikation auf den Zuschnitt genäht und diese sitzt jetzt nur noch halb auf der Seite anstatt auf der Mitte! Gibt's da auch eine Formel wohin man die Applikation setzen muß damit sie später in der Mitte ist :-)

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  37. Danke, absolut idiotensicher! ;-)
    Bin stolz auf mein erstes Utensilo und es wird nicht das einzige bleiben! Danke!!!

    AntwortenLöschen